Aus den Parlamenten


Langenhorn 73: Ja zur Vorlage der Bezirksversammlung

Am 27. Oktober 2011 sind alle Bürgerinnen und Bürger aus dem Bezirk Hamburg-Nord dazu aufgerufen, über den Bebauungsplan „Langenhorn 73“ abzustimmen.

Es geht um die sog. Wulffsche Siedlung – 550 Wohnungen, die in den 40er und 50er Jahren eiligst gebaut worden waren und heute keineswegs den Grundansprüchen modernen Wohnens entsprechen. Deswegen soll die Siedlung langsam und schonend Schritt für Schritt erneuert und erweitert werden – und zwar im Einvernehmen mit den Mietern!

Das Besondere: Mieter, Eigentümer und Politik haben gemeinsam einen Weg gefunden, der für alle gangbar ist und der darüber hinaus den Mieterschutz in den Vordergrund stellt. Neue Wohnungen ohne massive Mietsteigerung aber mit Kündigungsschutz für Bestandsmieter!

Warum ein Bürgerentscheid, wenn sich alle einig sind?

Nicht etwa die Mieter der Wulffschen Siedlung sind dagegen – vielmehr macht eine Initiative aus der Reihenhaus-Nachbarschaft negative Stimmung: schließlich könnte es zu Baulärm, mehr Verkehr und weniger Licht kommen …

Nicht immer aber sind die Interessen von Einzelnen gut für das Allgemeinwohl.

Daher werben auch wir von der SPD BUH für die Vorlage der Bezirksversammlung. Wenn Sie Fragen haben oder nähere Informationen wünschen, kommen Sie zu uns an die Infostände:

  • am 15.10. 2011 von 10-12 Uhr im Hofweg und vor dem REWE-Markt am Wandsbeker Stieg und
  • am 22.10. 2011 von 10-12 Uhr vor dem EDEKA-Markt in der Mozartstraße und vor dem SKY-Markt im Winterhuder Weg.

Selbstverständlich stehen Ihnen darüber hinaus unsere Bezirksabgeordneten aus BUH Martin Badel, Maria Buter, Ralf-Georg Gronau und Alice Otto für Fragen zur Verfügung. Kontaktdetails entnehmen Sie der Seite der Bezirksfraktion.

Wenn wir es schaffen wollen, dass guter und bezahlbarer Wohnraum für alle in Hamburg entsteht, müssen wir uns auch für den Bebauungsplan Langenhorn 73 einsetzen. Das Mieterwohl muss vor privaten Einzelinteressen stehen.

Wir sagen: stimmen Sie mit Nein zur Vorlage des Bürgerbegehrens und mit Ja zur Vorlage der Bezirksversammlung!

Die Fraktionen SPD, FDP, CDU und GAL der Bezirksversammlung Hamburg-Nord informieren über die Hintergründe, bitte klicken Sie hier.

Weitere Links:

Vertreter der Mieter: http://www.mieterbeiratwulffschesiedlung.de/buergerbegehren.html
Vertreter der Eigentümer: Hansa Grundstückverwaltung GmbH: http://www.wulffsche-wohnsiedlung.info/


Sommertour der Bürgerschaftsfraktion macht Station!

Bürgerdialog mit dem SPD-Fraktionschef Andreas Dressel und den SPD-Wahlkreisabgeordneten in Barmbek!

Sven Tode

Dr Sven Tode, Bild: Dennis Eighteen

Der Vorsitzende der SPD-Bürgerschaftsfraktion Andreas Dressel ist auf Sommertour durch unser Hamburg. Am Montag, den 08.08. besucht er uns im Wahlkreis Barmbek, Uhlenhorst, Dulsberg und Hohenfelde und wird von den drei Wahlkreisabgeordneten Ksenija Bekeris, Sven Tode und Sylvia Wowretzko begleitet.

Die öffentliche Abschlussveranstaltung des Besuchs in unserem Wahlkreis findet unter dem Motto „Unser Barmbek – Was muss besser werden?“ am Montag, den 08.08. von 15 bis 17 Uhr in der „Bascherie“ des Stadtteil- und Kulturzentrums Barmbek°Basch in der Wohldorferstr. 30 statt.

Sylvia Wowretzko

Sylvia Wowretzko, Bild: Dennis Eighteen

Dort haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, mit Andreas Dressel und den anderen SPD-Abgeordneten über Fragen und Belange des Wahlkreises, aber auch landespolitische Themen zu diskutieren. Sie sind alle herzlich eingeladen!

Bei Rückfragen wenden Sie sich gern an das Büro von Sven Tode unter 040 – 61 19 83 12 oder kontakt@sven-tode.de.

 


Hässliches Entlein wird zum schönen Schwan – Terminverlegung

Auf dem traditionellen Stadtteilrundgang  der SPD Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde fiel uns besonders negativ der Zustand des Hartwicusplatzes am Mundsburger Damm auf. Der Platz war in einem beklagenswerten Zustand: Verrottete Bänke, wuchernde Gebüsche, ein heruntergekommener Fahrradstand, Müll auf den Wegen und Büschen kurz: Einfach jämmerlich!

Wir beschlossen, aktiv zu werden. Martin Badel stellte im Regionalausschuss einen Initiativantrag, den Platz umzugestalten. Gegen die Stimmen der CDU und GAL wurde der Antrag mehrheitlich beschlossen.

ACHTUNG: Der ursprüngliche vorgesehene Termin am 9. Juni 2011 um 17 Uhr wird verlegt. Der Beteiligungstermin zur Umgestaltung des Hartwicusplatzes findet am 28. Juni 2011 um 17 Uhr  statt.